Jahreshauptverssammlung 2017

Zur Jahreshauptversammlung des Frauenchors Dachsenhausen konnte die erste Vorsitzende Anneli Schumacher wieder erfreulich viele anwesende Sängerinnen im Bürgerhaus begrüßen. In einem kurzen Rückblick erwähnte sie noch einmal einige Aktivitäten im vergangenen Jahr und bedankte sich für den Einsatz der Sängerinnen bei den unterschiedlichsten Anlässen. Sie wünschte dem Chor, seinem Chorleiter Winfried Kahl und dem Vorstand für das Jahr 2017 viel Erfolg und weiterhin Freude am Singen und an der Musik.

Dann erhoben sich alle zur Totenehrung von ihren Plätzen. Ganz besonders gedachte man in diesem Jahr der, viel zu früh verstorbenen, Sangesschwester Brigitte Eckel.

Im Anschluss folgte der Bericht von Kassiererin Dorit Obel. Sie konnte einen korrekten und ausgeglichenen Kassenbestand vorlegen, der auch von der Kassenprüferin Andrea Geisel bestätigt wurde.

Danach verlas Schriftführerin Manuela Perscheid die Chronik des Jahres 2016 und rief damit einige Ereignisse wieder ins Gedächtnis. Es begann mit der beliebten und erfolgreichen Schwerdonnerstagsfete, die sich in einem weiten Umkreis einen Namen gemacht hat. Auch das Konzert mit dem „American abrout Orchestra”, das auf Europa-Tournee war, ist den Sängerinnen noch in guter Erinnerung. Es fand auf Initiative der Kolping Familie in der Heilig Geist Kirche in Braubach statt. Auch bei der, alle zwei Jahre stattfindenden, Zeltkirmes brachte sich der Frauenchor wieder mit ein. Das Highlight des Jahres aber war die Konzertreise in die Niederlande zu dem, man kann mittlerweile sagen, befreundeten Chor „Corde et Animo” aus Maria Hoop. Das sehr besondere Konzert und viele kleine und große Ereignisse während der Fahrt ließ Manuela noch einmal Revue passieren. Der Chor traf sich insgesamt 57 mal zu Proben, Veranstaltungen, Ständchen und vielem mehr.

Die anstehenden Termine für das kommende Jahr wurden mit der Geschäfttsführerin Annette Fries besprochen. Dabei ging es in der Hauptsache um das, im März stattfindende, Probenwochenende und das eigene Konzert am 18. November.

Danach dankte die Alterspräsidentin Erika Obel dem Vorstand für die geleistete Arbeit und bat die Versammlung um dessen Entlastung. Diese wurde auch einstimmig erteilt und man konnte zur Neuwahl schreiten. Diese brachte, ausser einer neuen Beisitzerin, keine große Veränderung.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1.Vorsitzende und Pressearbeit: Anneli Schumacher; 2. Vorsitzende: Andrea Fries-Gensmann; Kassiererin: Dorit Obel; Geschäftsführerin: Annette Fries; Schriftführerin und Homepage: Manuela Perscheid; Beisitzerinnen: Inge Bröder, Sandra Gonglach und Ursula Sexter.

Notenwart: Hilde Mayer; Anwesenheitsliste: Margot Zöller und Heidrun Geisel. Kirmesausschuß: Heike Becker und Miriam Wagner.

Anneli Schumacher dankte den Anwesenden für das entgegengebrachte Vertrauen und versprach auch weiterhin gemeinsam mit dem Vorstand das bestmögliche für eine gute Chorarbeit zu tun.

 Margot Zöller legte die Anwesenheitsliste vor und fünf Sängerinnen konnten mit einem Blumenpräsent für häufigstes Erscheinen bedacht werden. Das ist in der heutigen Zeit, mit einem immensen Freizeitangebot, nicht selbstverständlich und bedarf eines besonderen Dankes.

Unter Punkt Verschiedenes wurde noch einiges besprochen, bevor Anneli Schumacher die Versammlung beendete und den Sängerinnen weiterhin viel Gesundheit wünschte, damit sie ihrem Hobby auch im neuen Jahr nachgehen können.

Bei einer wärmenden Gulaschsuppe und leckerem, selbstgemachten Nachtisch, saßen die Sängerinnen noch ein Weilchen zusammen und plauderten noch über das eine oder andere Gehörte im Laufe des Abends.

Übrigens: Wer gerne einmal ausprobieren möchte wie es sich anfühlt in einem Chor zu singen, ist als Projektsängerin herzlich eingeladen. Dienstags um 20 Uhr ist Probe im Bürgerhaus.

Unsere Konzert-CD

 
Unsere CD, ein Mitschnitt von unserem letzten Konzert,

kann jetzt auch käuflich für 8 Euro erworben werden:

Manuela Perscheid

E-Mail: manuperscheid@gmx.de

Tel.: 06776/959169

Handy: 01512/6967444

image